VIVID Magazin
Passion for Business

Stories

Alle Artikel aus der VIVID

Wenn der Name Programm ist – Creative Hive

Netzwerk-Events sind der heiße Scheiß, fast täglich flattern irgendwelche Einladungen ins Postfach, die großartige Dinge an großartigen Orten versprechen.

190206_CreativeEntrepreneurship_46.jpg

Wie bei allen Happenings dieser Art gibt es ein paar echte Leuchttürme, das sind die Termine, bei denen die eigenen Erwartungen übertroffen werden. Das „Creative Hive“ Dinner in den Rheinterrassen war so eine Veranstaltung. Erstklassig, spannend und inspirierend.

„Das exklusive Dinner mit der Zukunft“ brachte 260 hochkarätige kreative Denker, Gründer und Unternehmer zusammen. Und Sie kamen aus Berlin, München, Hamburg, Stockholm, Amsterdam, und London. Zwischen den einzelnen Gängen durften die Gäste Impulsvorträgen unterschiedlichster Couleur lauschen.

Nun liegt es in unserer Natur, dass man sich bei gesellschaftlichen Veranstaltungen zu den Menschen gesellt, die man sowieso schon kennt. Eigentlich nicht weiter tragisch, aber bei dieser Vorgehensweise wird Netzwerken dann doch eher zum Buzzword. Glücklicherweise hatte das Team um Co-Initiator Christoph Pietsch (CMO der DDB Group Germany und Founder der Community Plattform Creative Hive) und Peter Hornik (Managing Director Digital Innovation Hub Düsseldorf Rheinland) das Prinzip des „RotatingTable“ kultiviert. Bedeutet: Nach jedem Gang wurden die Tische neu gemischt. Was sich wie eine kindische Spielerei anhört, war im Nachhinein betrachtet eine mehr als fruchtbare und inspirierende Idee. So fand ein produktiver Austausch mit Gästen statt, die man mit ziemlicher Sicherheit sonst nie getroffen hätte.

Und als Fabian Kienbaum am Ende seines Impulsvortrages über die Revitalisierung der Salonkultur sprach, wurde vielen Menschen unter der atemberaubenden Kuppel der Rheinterrassen klar, dass eben diese Kultur gerade revitalisiert wurde.

Text: Britt Wandhöfer

Bilder: Creative Hive